Ihre Nachricht an uns

Das Harfenduo Harparlando freut sich über Ihre Nachricht.
Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

[recaptcha]

Pressestimmen

Bis ins kleinste motivische Detail zeichnete sich ihr Spiel durch eine eindrucksvolle Präzision aus. Ihre Griffsicherheit setzte hohe Maßstäbe, und ihr ausgeprägtes Stilgefühl erwies sich als zuverlässiger Garant für organisch fließende musikalische Abläufe, etwa bei ihrem assoziationsreichen „Esmeralda“-Arrangement.

Cellesche Zeitung

Von lässigem Fingerschnippen begleitet, improvisierten die Musikerinnen George Gershwins „Summertime“, als sei die Harfe schon immer ein Jazz-Instrument gewesen, das auch noch mehr kann – nämlich rocken! Beweis: die kecke Version von Deep Purples „Smoke on the Water“, in dem das berühmte, breitbeinig tiefgelegte Macho-Gitarrenriff sozusagen feministisch-frech auf seine allseitige Anwendbarkeit geprüft wird. Was für ein Glück. Auch Engel können rocken!

Schorndorfer NachrichtenThomas Milz