Harparlando – Graffiti

Auf ihrer CD „Graffiti“ zeigt das Harfenduo Harparlando erneut die erstaunliche Bandbreite der Harfenmusik. Ebenso wie diese, hat die Graffiti-Malerei ihren Ursprung im alten Ägypten. Trotz der Gegensätzlichkeit zeigt sich, dass beides unglaublich kreativ, vielfältig und wandelbar ist. Auf dem Coverbild der neuen CD ist ein blaues Graffiti zu sehen – jetzt ist auf dieser Mauer wahrscheinlich schon ein ganz anderes Bild. Auch in der Musik entstehen immer neue Klänge. Die beiden Harfenistinnen wollen den Ursprung des Instruments zeigen, aber zusätzlich auch neue Farben und Techniken einfließen lassen, um mit ihrer Musik immer wieder neue Bilder zu malen. Die CD können Sie bei Amazon bestellen.

Bei Amazon bestellen

Harparlando – Railway

Auf ihrer Debut-CD präsentiert sich das junge Harfenduo „Harparlando“ sehr vielse(a)itig. Mit technischer Brillianz und spielerisch anmutender Leichtigkeit zeigen Johanna Keune und Karin Schnur die ganze Bandbreite des Harfenduo-Repertoires von mittelalterlichen Melodien über Barocksonaten, irische Traditionals bis hin zu den perlenden Klängen romantischer Musik. Darüber hinaus brechen sie aber auch mit dem Klischee, die Harfe sei ausschließlich ein Engelsinstrument, und überraschen den Hörer mit eigenen fetzigen Arrangements, zum Beispiel von Gershwins „Summertime“ oder „Smoke on the water“ von Deep Purple. Für 17 Euro können Sie die CD bei Amazon bestellen.

Bei Amazon bestellen